Berlin-Lexikon

Von A wie abfahren bis W wie Weeste.

 

A

abfahren, etwas/jmd. toll finden

"Die is auf mich voll abjefahren!"

abjehalftat, herunterkommen

"So´ne abjehalftate Bude!"

 Ableja, Ableger, eigenes Kind/eigene Kinder

" Dat sind alles meene Ableja!"

Amüsemang, Erheiterung, Belustigung

" So`n Amüsemang, ick bin janz baff!"

Animus, Ahnung

" Er hatte gleich so` n Animus."

anjebm, angeben/prahlen

" Der jibt an wie `ne Sack Sülze!"

Atze, Bruder

" Meen Atze is bekannt wi`n bunter Hund."

Äppelkahn, große Füße/Schuhe oder kleines Boot

"Mit dem Äppelkahn die Havel runter!"

Auwacka, Auweia (Ausruf der Verwunderung)

 " Auwacka, det is`n Ding!"


B

Bammel, Angst

Beene, Beine

Besuchsbesen, Blumenstrauß für die Gastgeberin

"So`n abjehalftaten Besuchsbesen für die Gasgeberin?"

Boddn, Stiefel, klobige Schuhe

" Solche Boddn für so schnieke Beene?"

Brubbelkopp, aufgeregter Mensch der vor sich hin murmelt

Brühpulla, Bockwurst

" Eene Brühpulla mit Schrippe, bitte!"

Bulette, Hackfleischbällchen (Frikadelle)

"Noch`ne Bulette zum Bier!"

Buchte, enger, kleiner Raum/Wohnung

Student:" In Kreuzberg hab ick endlich `ne Buchte jekriegt!"

 

D

Daffke, Spaß

"Mit meene Olle Einkoofen, meenste dat mach ick aus Daffke?"

Dakannawonniwasein, Das kann ja wohl nicht wahr sein

Demse, sehr stickige Luft

" In de S- Bahn, dat war`ne Demse !"

dit/det, das

"Det is`n dicker Hund!"

Dhajkta schomajsacht, Das habe ich dir schon mal gesagt

"Dat habe ick dir schon mal jesagt!"

Djibsonich, Das gibt es doch nicht

dufte, klasse/prima/großartig

"Janz Berlin is dufte!"


E

einrühr´n, jmd. etwas anhängen/einbrocken

" Dat haste mir einjerührt!"

etepetete, auf gute Manieren bedacht, zimperlich, jmd. tut vornehm

"Mit diesem Berliner macht sie nur noch auf etepete."

F

Fimmel,

Fleesch, Fleisch

Flitzpiepe, Einfallspinsel, nicht ernstzunehmender Mensch

"So`ne Flitzpiepe kannst du doch nicht heiraten!"

Fressalien,

Fuffi,

Funzel, schwaches Licht

Fußhupe,

futsch,


G

Glotze, Fernsehapparat

Gusche, Mund

"Halt die Gusche!"


H

heckmeck,

Husche, Platzregen, kurzer Regenschauer

"So`ne Husche, dat macht Lunte!"


I

ick, Ich

"Ick bin een Berliner!"


J

Jaarten, Garten

"Is dat nich een schnieke Schrebajaarten?"

Jejend, Gegend

"In dieser Jejend ist der Hund verfroren."

Jlück, Glück

"Das Jlück ist mit dem Tüchtigen."

Jeseire, Gejammer/Klagen

"Wat een Jeseire um det liebe Jeld!"

jetze, Jetzt

"Jetze is aber Schluss!"

Jott-Wee-Dee, Ganz weit draußen

"Er wohnt doch jott-wee dee, inne Prairie!"

Jumm,

Juuten Tach, Guten Tag

" Juten Tach allerseits!"


K

karacho, schnell

"Mit Karacho den Hang hinunter!"

kehna, keiner

"Kehna kiekt mich an!"

Kiek mal, Schau mal

"Kiek mal nich so geil!"

Klitsche, kleiner Ort auf dem Lande

"Ick wohn` in so`ner Klitsche."

knorke, prima/toll

"Unser neuer Pauker, der ist knorke!"

koofen, kaufen

"Ick koof mir einen Berliner!"

kriejen, bekommen

"Da kriejste ja die Pimpanellen."

 

L

Letze, Idee

"War ne jute letze von dich."

Lulatsch,

liebensjewürzich, liebenswürdig

"Dit is aba liebensjewürzig von ihn!"


M

Mattscheibe, Fernseher

"Den ganzen Tag kukste nur auf de Mattscheibe!"

Mecke, unordentliche Haare/Frisur

"Die hat aber ne Mecke!"

meena, meiner

"Dat ist aber meena (Mann)!"

Mief,

mittenmang, mittendrin

"Unser Fernsehturm steht mittenmang in Berlin."

Muckefuck, Malz-Kaffee oder dünner Kaffee

 "Das ist ja reiner Muckefuck. Haste neBohne durchs Wasser geschossen?"

Mustopp, jmd. der langsam oder schwer von Begriff ist

Mutta, Mutter

"Meene Mutter backt die besten Kekse."


N

ne,

Nieselpriem, langweiliger Mensch

"War das ein Nieselpriem!"


O

Omme, Kopf

"Mit so ner Omme kann man ja nicht arbeiten!"

Oogen, Augen

 

P

Penunse, Geld

Piepel, kleiner Junge

"Manchmal benimmst du dich wie ein kleiner Piepel!"

Pillepalle,

pladdern, stark am regnen

"Es pladdert schon den ganzen Tag."

puckeln, schwer/Schweres tragen, auch "abpuckeln"

"Er puckelt sein janzes Leben."

pyramidabel, großartig/sensationell

"War sein Auftritt nicht pyramidabel?"


Q

Quanten, Füße

"Pack de Quanten vom Tisch."


R

Rabatz, Lärm verursachen

"Es wird Rabatz gemacht, bis das die Bude kracht!"

Ratzefummel, Radiergummi

"Gib mir mal das Ratzefummel."

Rejenschürm, Regenschirm

"Komm unter meinen neuen Rejenschürm!"

reene, reine

"Reenes Fleisch gibt`s beim Metzger."

rin, herein/hinein

"Komm rin!"

ruff, herauf/hinauf

"Komm die Treppe ruff!"


S

 sajen, sagen

"Wat solln ick dazu sajen?"

schindaan, schindern (schwer arbeiten)

"Er jeht morjen wieda schindaan."

schmulen, heimlich abgucken

Lehrer: "Du hast geschmult."

schnabulieren, mit Freunden gut essen

"Den ganzen Abend hat er nur schnabuliert!"

schniecke, schick/hübsch

"Wat ne schniecke Braut!"

Schrippe, Brötchen

"Noch ne Schrippe mit Wurst!"

spack, dünn/schmächtig

socken, rennen

"Sie socken um die Wette."

Stullnbrett, Smartphone/Tablet

"Lös dich doch endlich mal vom Stullenbrett!"


T

tuckeln, langsam fahren

"Mit 10 km tuckelt sie durch den Ort."


U

uffmucken, widersprechen

"Du willst doch wohl nicht uffmucken!"


V

Vadder, Vater

vajessen, vergessen

"Dat kannste aber verjessen!"

vajisset!, Vergiss es!

"Mehr Taschenjeld? Vajisset!"

vakoddert, abgetragen/schlecht gewaschen

verklickern, jmd. etwas beichten

ville, viel

"Was hast du ville Pickel!"


W

Wa, Nicht wahr? Wird immer am Ende eines Satzes genannt

"Du denkst an nen Schnaps, wa!"

Waschtach, blau machen/krank feiern

"Wieder nen Waschtach gemacht?"

Weeste, Weißt du?

"Weeste wat?"

wuschich, unruhig auch ungekämmt